Kambodscha – „Im Reich der Khmer“

2.780,00 €

Bizarre Landschaften und tropische Strände, unberührte Gegenden, Paläste, buddhistische Tempel, Klöster und nicht zuletzt eines der großen Wunder der Welt, Angkor, zählen zu den Erlebnissen dieser Reise.

Kategorie:

Produktbeschreibung

Tag 1: Anreise

Anreise in Eigenregie.

 

Tag 2: Ankunft in Phnom Penh

Abholung am Flughafen und Transfer ins Hotel. Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Cyclo-Fahrt durch die Stadt. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Phnom Penh zu bieten hat. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 3: Phnom Penh

Heute werden Sie nur 40 Kilometer außerhalb der Stadt das Pchum Ben Fest erleben. Während des alljährlichen Festes wird in Kambodscha zwei Wochen lang gebetet und gefeiert. Die Khmer kommen in den Tempeln zusammen, um ihrer Vorfahren zu gedenken. Ein besonderes Erlebnis ist das skurrile Wasserbüffelrennen in Vihear Sour Cheung. Das Rennen, das in der Khmer-Kultur unter dem Namen Bamboal Krobei bekannt ist, zieht Tausende Zuschauer aus dem ganzen Land an. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 4: Phnom Penh – Kampong Cham

Nach dem Frühstück Fahrt nach Kampong Cham. Am Nachmittag Besuch des Wat Hanchey. Der Aufstieg über 291 Treppen hinauf zum Tempel wird mit spektakulärem Panorama belohnt. Im Anschluss Abstecher zum Wat Nokor. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 5: Kampong Cham – Phnom Penh

Bootsfahrt zunächst auf dem Mekong und dann anschließend auf einem wunderschönen Nebenfluss zu einer von wenigen letzten Holzpagoden des Landes, dem Wat Maha Leap mit fantastischen Malereien. Rückfahrt auf dem Landweg nach Phnom Penh. Unterwegs sehen Sie noch die chinesische Art zu Fischen mit großen Netzen und interessanter Technik.
Übernachtung im Hotel.

 

Tag 6: Phnom Penh – Kampong Chhnang – Battambang

Abfahrt nach Kampong Chhnang. Die Reise geht durch fruchtbare Reisfelder und Plantagen – Sie fahren weit in den Westen Kambodschas – die Kornkammer des Landes. Am Nachmittag können Sie eine kleine Radtour und/oder Wanderung durch die vielleicht schönsten Reisfelder des Landes unternehmen. Nahe der Provinzhauptstadt Kampong Chhnang tritt der Fluss Tonle aus dem Tonle-Sap-See heraus. Sie unternehmen eine Motorbootfahrt in diesen interessanten Feuchtgebieten, sehen Wasservögel, Fischfallen und schwimmende Dörfer. Weiterfahrt nach Battambang. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 7: Battambang

Ganztägige Fototour in Battambang. Die nach wie vor etwas verschlafene Stadt ist durchaus eine Reise wert, bietet neben einigen sehr schönen Pagoden eine hübsche Umgebung, die zu einigen Ausflügen einlädt. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 8: Battambang

Battambangs ländliche Ecken machen diesen Ort zu etwas ganz Besonderem. Gelegen am ruhigen Fluss Sangker ist die Gegend sehr wasserreich und fruchtbar. Den Morgen verbringen Sie mit einer Tour zu Fuß, zu Wasser und mit dem Rad entlang des Sangke, um dort das tägliche Leben zu erleben. Sie werden zu Gast in einem Kloster sein, aber auch einen tieferen Eindruck über die Stadtarchitektur und das künstlerische Erbe der Region bekommen. Probieren Sie den Kaffee der Region und kosten Sie auch einen Zuckerrohrsaft. Am Nachmittag fahren Sie dann nach Phnom Sampeau. Phnom Sampeau hat eine bewegende Vergangenheit, denn hier finden Sie die „Killing Caves“, welche an die schlimme Vergangenheit Kambodschas erinnern. Der Besuch in Phnom Sampeau dauert bis zur
Abenddämmerung, dann nämlich kommen die Millionen von Fledermäusen aus den Höhlen. Natürlich erleben Sie in den zwei Tagen in Battambang auch den berühmten Bambuszug. (Anmerkung: Die Bahnschienen zwischen Battambang und Phnom Penh werden derzeit erneuert. Aus diesem Grund kann der Ausflug eventuell entfallen.) Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 9: Battambang – Siem Reap

Fahrt mit dem Boot nach Siem Reap. Fahrtdauer etwa sechs Stunden, kann je nach
Gegebenheiten aber auch länger dauern. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 10: Siem Reap

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum Tonlé-Sap-See, wo Sie die Gelegenheit haben, etwas über das Leben auf dem See zu erfahren. Dem größten See Südostasiens liegt ein außergewöhnliches Wassersystem zu Grunde, welches sich während der Regenzeit auf das Fünffache ausdehnt. Die Fließrichtung des Tonlé Sap wird buchstäblich umgekehrt, was den See zum Überlaufen bringt und angrenzende Felder und Wälder überschwemmt. Sie gehen an Bord eines Bootes und besuchen ein Stelzendorf. Das Mittagessen wird in einem
Stelzenhaus serviert. Sonnenuntergang auf dem Phnom Khrom. Übernachtung in Siem Reap.

 

Tag 11: Siem Reap

Erleben Sie das Farbenspiel des Sonnenaufgangs und sehen Sie die Apsaras im schönsten Licht glitzern. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mitunglaublichem Ausmaß. Gehen Sie hernach auf Tour durch die Tempelanlage Preah Khan und hinüber zum Bayon. Die Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme mit je vier Gesichtern, die die 54 Provinzen des Großen Khmer–Reiches repräsentieren. Weitere Tempel folgen und am Ende des Tages genießen Sie den Sonnenuntergang in Angkor Wat. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 12: Siem Reap

Mit dem ersten Licht fotografieren Sie im Tempel Ta Prohm und wandern danach die kurze Strecke hinüber zum Tempel von Ta Nei. Ta Prohm ist einzigartig, da die Anlage weitgehend so belassen wurde, wie man sie gefunden hat. Gegen Mittag Fahrt zum Kbal Spean und lohnenswerte Wanderung zu den Reliefs im Flussbett, welche erst 1969 entdeckt wurden.
Auf der Rückfahrt besuchen Sie den wunderschön fein ziselierten und aus rotem Sandstein erbauten Tempel Banteay Srei. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 13: Siem Reap – Beng Mealea – Koh Ker

Heute haben Sie noch einmal den ganzen Tag Zeit, im Areal von Angkor zu fotografieren. Sie haben die Möglichkeit, den Tempel Beng Mealea zu besichtigen. Der Tempel besteht hauptsächlich aus Sandstein und ist weitgehend unrestauriert und bewachsen. Eine neu erbaute Straße erleichtert den Zugang, der rund 80 Kilometer außerhalb Siem Reaps liegt. Als nächstes geht es zur auch etwas abgelegenen Stadt Koh Ker. Sie klettern auf den Gipfel des Prasat Thom, dem Hauptheiligtum, einer Stufenpyramide mit sieben Ebenen, welche mehr an die Bauweise der Maya erinnert, als an die der Khmer. Von oben hat man einen wunderschönen Ausblick über den umliegenden Wald. Rückfahrt und Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 14: Koh Ker – Preah Vihear

Morgens besuchen Sie Koh Ker noch einmal. Anschließend Fahrt zum sensationell
gelegenen Preah Vihear. Der komplette Nachmittag steht zur Verfügung. Übernachtung im
Hotel.

 

Tag 15: Preah Vihear – Siem Reap – Heimreise

Heute verlassen Sie Preah Vihear und fahren nach Siem Reap. Transfer zum Flughafen und
Abreise in Eigenregie.

 

Tag 16: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

 

 

EQUIPMENT

equipm

Für alle Nikon School Reisen halten wir eine Auswahl an hochwertigen Kameras und Objektiven zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bei der Buchungsanfrage im Kommentarfeld mit. In der Regel ist die Ausleihe von Nikon Equipment für die Dauer der Reise kostenfrei. Auf Basis der Verfügbarkeiten teilen wir Ihnen umgehend mit, ob wir Ihnen die Ausrüstung verbindlich reservieren können.

 

Enthaltene Leistungen

  • Deutschsprachige Fotoreiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 13 Übernachtungen in Hotels im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten: 13xFrühstück, 11xMittagessen, 5xAbendessen
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 30 US$ bei Einreise)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 07.07.15
  • Flughafengebühren im Reiseland
  • Trinkgelder
  • Persönliches
  • An- und Abreiseflug. Da sich die Flugpreise täglich ändern, bietet Ihnen Diamir diese gerne zu aktuell günstigen Konditionen an. Alternativ können Sie diese Flüge auch selbstständig buchen.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung. Diese können Sie direkt mit dem Veranstalter Diamir Reisen abschließen.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen.

DAS BESTE AUS BEIDEN WELTEN

 

          

 

Dieser Workshop ist ein exklusives Kooperationsangebot zwischen der Nikon School Deutschland und Diamir Erlebnisreisen, einem führenden Fotoreise-Spezialisten in Deutschland. Durch unsere Zusammenarbeit verbinden wir die hohen Qualitätsstandards der Nikon School mit dem Diamir-Expertenwissen zum Reiseziel und einer perfekten Betreuung über die gesamte Reisedauer. Durch unsere beidseitigen Spezialisierungen erreichen wir außerdem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gelten die Reise- und Zahlungsbedingungen des Veranstalters Diamir Erlebnisreisen GmbH.

Wichtiger Hinweis: Bitte senden Sie uns über diese Nikon School Webseite eine Buchungsanfrage, indem Sie auf das Feld "Reise buchen" klicken und Ihre Daten eingeben. Wählen Sie dabei die Option "Foto-Reise Buchungsanfrage" im Bezahlprozess aus. Es folgt dann keine Aufforderung zur Zahlung. Die Buchungsbestätigung und Rechnungsstellung erfolgen wenige Tage später durch die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, den Vertragspartner für diesen Workshop. Änderungen vorbehalten. Alle Nikon School Reisen werden prinzipiell nur über die Webseite der Nikon School angeboten.

Klicken Sie auf die Karte für die detaillierte Route.

Map

Video