Myanmar – “Tage in Burma”

ab 3.690,00 €

Myanmar von oben: Erleben Sie bei einer Ballonfahrt das große Gefühl von Freiheit und Abenteuer und genießen Sie die beeindruckenden Tempelanlagen Bagans, die malerische Landschaft rund um den Inle-See oder die Umgebung der Stadt Mandalay einmal aus einer ganz anderen Perspektive. Lassen Sie sich verzaubern von einmaligen und traumhaften Aussichten in ganz besonderen Tagesstunden und halten Sie die wunderschönen Momente mit ihrer Foto- oder Filmkamera fest.

Kategorie:

Produktbeschreibung

Tag 1: Anreise

Anreise in Eigenregie.

 

Tag 2: Ankunft in Yangon

Am Flughafen empfängt man Sie mit typisch burmesischer Herzlichkeit. Transfer ins Hotel und Check-in. Ihr heutiges Ziel ist das goldene Wahrzeichen des Landes – die Shwedagon- Pagode. Wer zählt die Buddhastatuen, die Kerzen, die Blumen und die Menschen, die hier durcheinander wuseln, wer wiegt das Gold? Der hundert Meter hohe Stupa mit ihren Tempeln und Gebetsstätten hat noch jeden Besucher beeindruckt! Übernachtung im Hotel.

 

Tag 3: Yangon – Inle-See (UNESCO-Biosphärenreservat)

Morgenflug nach Heho und Transfer nach Nyaungshwe, dem Haupthafen des Sees. Nicht weit entfernt steht der Shweyanbye-Tempel mit dem dazugehörigen Kloster. Seine Glasmosaikarbeiten zählen zu den schönsten des Landes. Bootsfahrt zum Hotel. Am Nachmittag erste Orientierungsfahrt über den See: Besichtigen Sie die Schwimmenden Gärten, in denen u. a. Blumen, Hülsenfrüchte und natürlich Tomaten gezogen werden. Anschließend besuchen Sie den Phaung Daw U Tempel, das spirituelle Zentrum des Volkes der Intha. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 4: Inle-See

Heute besichtigen Sie noch einmal in aller Ruhe den See. Wenn Sie sich für das Vogelleben am See interessieren, können Sie sich am frühen Morgen auf eine Vogelbeobachtungstour begeben. Mit etwas Glück erwischen Sie einen guten Markttag am See: Hier treffen sich die am See ansässigen Intha und Shan mit den Bewohnern der Bergdörfer. Besuch bei einigen hervorragenden Handwerkern: Seidenweberei, Zigarrenmanufaktur, Bootswerft, Schmiede – alle sind einen Besuch wert. Eine Besonderheit ist das Cat-House: Hier hat ein wohlhabender Burmese ein Haus im traditionellen Stil gebaut und dort eine Zuchtstation für die seltenen Burma-Katzen eingerichtet. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 5: Indein

Ein Bootsausflug über einen langen Kanal führt Sie zu den über und über von Baumwurzeln überwucherten Ruinen von Indein, deren Anblick ein wenig an den Dschungeltempel Ta Phrom in Angkor erinnert. Sie schlendern durch die weitläufige Anlage, die durch die Spenden zahlloser frommer Buddhisten ermöglicht wurden. In der Nähe gibt es einige Dörfer der Ethnie der Pa-O-Stammes, die man gut zu Fuß erreichen kann. Fotomotive en masse! Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 6: Nyaungshwe – Loikaw

Mit dem Boot geht es Richtung Süden nach Pekhon (ca. 5h) und von dort mit dem Auto weiter nach Loikaw, der Hauptstadt des selten besuchten Kayah-Staates, der lange Zeit ‚offlimits‘ für Ausländer war (ca. 2 Stunden). Übernachtung im Hotel.

 

Tag 7: Ganztägiges Trekking um Loikaw

Die Umgebung von Loikaw ist die Heimat der Padaung. Diese Ethnie umfasst nur an die 10.000 Menschen – aber sie sind in der ganzen Welt berühmt! Ihre Frauen tragen Messingspiralen um den Hals, und der Hals der Frauen kann eine beachtliche Länge erreichen. Das hat ihnen den Namen Giraffenfrauen eingebracht.

Fahrt mit dem Bus in ca. 45 min. zum Ausgangspunkt des Treks im Staat der Kayah. Auf Ihrer Wanderung besuchen Sie auch die Kyaek-gu-Höhle, die tief in den Berg hinein führt. Anschließend geht die Fahrt weiter gen Süden. Nach etwa 1h Fahrt kommen Sie zu einem Waldstück und die Wanderung geht weiter: Sie folgen einem kleinen Fluss bis in ein Dorf der Padaung, tief im Wald versteckt. Erkunden Sie das Dorf in Ruhe, bevor es auf gleichem Weg zurückgeht. Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 15 km, eher flaches Gelände).

 

Tag 8: Ganztägiges Trekking um Loikaw

Nach kurzer Fahrt aus Loikaw heraus, vorbei an Demoso, wo die Möglichkeit besteht, den berühmten Markt zu besuchen, fahren Sie zum Silberstaudamm. Nach kurzem Stopp geht es mit dem Auto weiter, bis Sie nach ca. 30 min. den Startpunkt für das Trekking erreichen. Es geht durch bergiges und sandiges Gelände, bis die ersten Berge in Sicht kommen. Das Dorf der Padaung liegt auf einer Anhöhe und Sie erreichen es nach ca. 6h. Es gibt nur ein einziges Telefon im Ort, und anders als in Thailand sind die Padaung hier noch keine Touristenattraktion. Machen Sie einen Rundgang durch das Dorf, schauen Sie in die Hütten und probieren Sie den typischen Schnaps. Anschließend kurzer Marsch 2h zum Bus und Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8h, 12 km, leichte Steigung von ca. 200 m↑).

 

Tag 9: Loikaw – Heho – Bagan

Sie verlassen Loikaw am Morgen und fahren nach Heho. Wenn die Zeit es erlaubt, besuchen Sie die Myint Ma Tigu Höhle kurz vor Kalaw. Von Heho fliegen Sie nach Bagan. Bagan! Mehr als zweieinhalbtausend sollen hier in der Ebene an einem Knick des gewaltigen Irrawaddy stehen. Früher sollen es sogar mehr als siebentausend gewesen sein. Aber der Zahn der Zeit hat vor allem an den kleineren unter ihnen genagt. Was übrig blieb ist jedoch beeindruckend genug: Neben Angkor sicherlich die größte Sehenswürdigkeit Südostasiens! Übernachtung im Hotel.

 

Tag 10: Bagan

Unter den Tempeln Bagans stechen einige hervor. Da ist zum einen der Stupa Shwezigon, der erste Großbau von Bagan. Einen Besuch wert ist auch der nahegelegene Gubyaukgyi-Tempel: Die Wandmalereien aus dem 13. Jhd. sind bemerkenswert. Der Sulamani-Tempel ist das Vorbild für alle Tempel der sog. Spätphase. Genießen Sie den Sonnenuntergang von einem der großen Stupas. Keiner wird je das Bild vergessen: Pagoden soweit das Auge reicht, dahinter der majestätische Irrawaddy und bei gutem Wetter reicht der Blick bis hinüber zu den Chin-Hills im Westen, Ihrem nächsten Ziel… Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 11: Bagan

Morgens besteht optional die Möglichkeit, mit dem Ballon über die Tempel von Bagan zu schweben. Heute stehen vor allem Tempel der Frühphase auf dem Programm, so der Ananda, mit dem ihm zugeordneten nahen Kloster mit seinen wundervollen Wandmalereien und am Nachmittag der Manuha- und Nanphaya-Tempel. Bummel durch ein kleines Dorf, dessen Bewohner sich ihren Lebensunterhalt mit der Herstellung von Lackwaren verdienen. Weitere sehenswerte Tempel: der Gubyaukgyi und der Myazedi. Zum Sonnenuntergang
klettern Sie wieder auf einen der großen Stupas oder auch gern auf den Aussichtsturm, der an Höhe alle Stupas übertrifft oder entscheiden Sie sich für eine Bootsfahrt den Fluss hinauf zum Kyaukku-Umin-Tempel, dem größten Höhlentempel Bagans. Der Weg dorthin ist zwar etwas beschwerlich aber jeden Meter wert! Auf der Rückfahrt genießen Sie dann den
Sonnenuntergang vom Boot aus. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 12: Von Bagan in den Staat der Chin

Morgens geht es mit dem Geländewagen Richtung Osten, in den Staat der Chin, der immer noch recht selten besucht wird. Unterwegs besteht die Gelegenheit, die berühmten Nasenflöten-Spieler zu besuchen. Die Fahrt endet in Mindat, wo ein einfaches Gästehaus auf Sie wartet. Übernachtung im Gästehaus.

 

Tag 13: Mindat

Erkunden Sie die Gegend um Mindat. Die Attraktion ist heute das Zusammentreffen mit den Frauen der Chin: Ihre netzartigen Gesichtstätowierungen sind im ganzen Lande berühmt. Die meisten Chin sind heute Christen, aber überall gibt es noch Spuren ihrer ursprünglichen, animistischen Religion. Der Höhepunkt des Tages ist der knapp über 3.000 Meter hohe Mt. Victoria. An klaren Tagen kann man von hier bis zum Golf von Bengalen blicken. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 14: Mindat – Yangon – Heimreise

Heute steht Ihnen ein langer Reisetag bevor. Zunächst fahren Sie zurück nach Bagan.
Abreise in Eigenregie.

 

Tag 15: Ankunft in Deutschland

Ankunft in Deutschland.

 

 

EQUIPMENT

equipm

Für alle Nikon School Reisen halten wir eine Auswahl an hochwertigen Kameras und Objektiven zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bei der Buchungsanfrage im Kommentarfeld mit. In der Regel ist die Ausleihe von Nikon Equipment für die Dauer der Reise kostenfrei. Auf Basis der Verfügbarkeiten teilen wir Ihnen umgehend mit, ob wir Ihnen die Ausrüstung verbindlich reservieren können.

 

Enthaltene Leistungen

  • Deutschsprachige Fotoreiseleitung durch Markus Mauthe
  • Inlandsflüge Yangon - Heho, Heho – Bagan, Bagan – Yangon in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 07.07.15)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Träger während des Trekkings für max. 15 kg persönliches Gepäck
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 10 Übernachtungen in Hotels im Doppelzimmer
  • 2 Übernachtungen im Gästehaus
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30-50 €)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 07.07.15
  • Trinkgelder
  • Persönliches
  • An- und Abreiseflug. Da sich die Flugpreise täglich ändern, bietet Ihnen Diamir diese gerne zu aktuell günstigen Konditionen an. Alternativ können Sie diese Flüge auch selbstständig buchen.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung. Diese können Sie direkt mit dem Veranstalter Diamir Reisen abschließen.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen.

DAS BESTE AUS BEIDEN WELTEN

 

          

 

Dieser Workshop ist ein exklusives Kooperationsangebot zwischen der Nikon School Deutschland und Diamir Erlebnisreisen, einem führenden Fotoreise-Spezialisten in Deutschland. Durch unsere Zusammenarbeit verbinden wir die hohen Qualitätsstandards der Nikon School mit dem Diamir-Expertenwissen zum Reiseziel und einer perfekten Betreuung über die gesamte Reisedauer. Durch unsere beidseitigen Spezialisierungen erreichen wir außerdem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gelten die Reise- und Zahlungsbedingungen des Veranstalters Diamir Erlebnisreisen GmbH.

Wichtiger Hinweis: Bitte senden Sie uns über diese Nikon School Webseite eine Buchungsanfrage, indem Sie auf das Feld "Reise buchen" klicken und Ihre Daten eingeben. Wählen Sie dabei die Option "Foto-Reise Buchungsanfrage" im Bezahlprozess aus. Es folgt dann keine Aufforderung zur Zahlung. Die Buchungsbestätigung und Rechnungsstellung erfolgen wenige Tage später durch die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, den Vertragspartner für diesen Workshop. Änderungen vorbehalten. Alle Nikon School Reisen werden prinzipiell nur über die Webseite der Nikon School angeboten.

Map

Video